Henax | ACMOS 43-22
20062
page-template-default,page,page-id-20062,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-8.0,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.1,vc_responsive

ACMOS 43-22

ACMOS 43-22

Hochtemperaturbeständige Spezialbeschichtung für Formen

EIGENSCHAFTEN:

ACMOS 43-22 ist eine lackartige, hochhitzebeständige Beschichtung, die speziell zur Oberflächenvergütung von Formen für das Blas-Blas-Verfahren entwickelt wurde.

ACMOS 43-22 bildet einen mattgrauen, sehr fest haftenden Film, der das trockene Anfahren der Formen ermöglicht und ein Schmieren der Formen bis zu 5 Stunden überflüssig macht.

Bei Anwendung eines ACMOS-Formentrennmittels ist dann ein Quasten der Vorformen nur noch in viel größeren Abständen notwendig; die Intervalle sind etwa dreimal so lang wie beim herkömmlichen Verfahren.

ACMOS 43-22 in Verbindung mit einem ACMOS-Formentrennmittel ergibt also einen erheblichen Kostenvorteil durch geringen Verbrauch und verlängerte Formenstandzeiten.

ACMOS 43-22 enthält kein Dichlormethan !

ANWENDUNG:

ACMOS 43-22 ist sprühfähig eingestellt und kann mit einer Druckluftsprühpistole, Düsenweite 0,8 mm, Luftdruck 1,7 – 2 bar, mühelos aufgetragen werden.

Vor dem Besprühen müssen die Formen metallisch blank sein und sollten mit dem Reiniger ACMOSOL 130-28 entfettet werden. Dann ist ACMOS 43-22 zweimal dünn und gleichmäßig aufzusprühen. Zwischen jedem Arbeitsgang soll das Lösemittel so weit verdunstet sein, daß die Schicht trocken erscheint. Nach dem zweiten Auftrag gut trocknen lassen, dann einbrennen. Optimale Filmeigenschaften werden nach etwa einer Stunde bei ca. 350°C erreicht.

Für eine gute Raum- und Arbeitsplatzbelüftung sorgen.

LIEFERFORM:

ACMOS 43-22 wird in Blechgebinden geliefert. Karton = 12 x 0,9 kg.
ACMOSOL 130-28 Kanister à 18 kg.